Aufgebraucht im März und April 2015

Da ich es Ende März nicht geschafft habe, einen Aufgebraucht-Post zu schreiben, zeige ich euch heute, was ich in den letzten 2 Monaten aufgebraucht habe. Das könnte etwas länger werden, also macht es euch lieber bequem 😉 Und nun Vorhang auf:

tn_P1050439

Gesichtspflege

Von dem Holunderblütenwasser wild der Maienfelser Naturkosmetik Manufaktur (9,00 € / 100 ml) habe ich etwa das letzte Viertel weggeschüttet. Ich fand den Geruch einfach eklig, irgendwie muffig und dumpf. Nichts mit frühlingsfrisch oder frühsommerlich, wie es Maienfelser verspricht. Ich habe den Duft eine ganze Weile ertragen, aber irgendwann war es mir einfach zu viel. Definitiv kein Nachkaufprodukt!

Nachdem bereits im Februar das Tonic aus der Salvia-Reihe leer geworden ist, ist jetzt auch der Salvia cleanser von Martina Gebhardt (7,50 € / 30 ml) leer. Ich mag die Salvia-Produkte recht gern, bin aber auch nicht total überzeugt davon. Der Salvia cleanser hat gut seine Arbeit getan. Meine Haut fühlte sich im Anschluss bereits gepflegt an und der Reiniger genügte mir meistens als fettfreie Nachtpflege. Der Duft ist krautig-frisch und gefällt mir sehr gut. Besser hat mir allerdings noch die Young and Active Reihe gefallen. Deshalb ist der Salvia cleanser kein Nachkaufprodukt.

Die Martina Gebhardt Salvia Cream habe ich gleich in zweifacher Form geleert. In den Urlaub durfte eine Probe (0,50 € / 2 ml) mit und zu Hause ist die Kleingröße (6,50 € / 15 ml) leer geworden. Die Creme habe ich meistens mit der Lotion gemischt. Alleine ist mir die Creme zu reichhaltig und hinterlässt stundenlang einen fettigen Film auf meinem Gesicht. Für lange Winterspaziergänge ist das sicher ein guter Schutz für die Haut. Leider gabs es diesen Winter ja kaum richtig kaltes Winterwetter. Gemischt mit der Lotion hat die Creme meine Haut aber gut gepflegt. Trotzdem habe ich die letzten Wochen immer mal wieder mit Unreinheiten gekämpft. Ich bezweifele aber, dass das an den Salvia-Produkten liegt. Alles in allem gilt auch für die Creme, dass mir die Young and Active Produkte besser gefallen haben. Deshalb ist dauch die Creme kein Nachkaufprodukt.

Auch von der Salvia face lotion von Martina Gebhardt habe ich eine Probe (0,40 € / 2 ml) im Urlaub und die Kleingröße (8,50 € / 30 ml) zu Hause geleert. Wie gesagt, habe ich die Lotion meistens mit der Creme gemischt. Dann war die Lotion mir auch im Winter reichhaltig genug. Alleine aufgetragen war meine Haut bereits nach wenigen Stunden trocken und verlangte nach Feuchtigkeit. Im Sommer wäre die Lotion alleine aber sicher ausreichend gewesen. Auch für die Lotion gilt, dass mir das Y&A-Produkt besser gefällt. Deshalb kein Nachkaufprodukt.

Ich LIEBE die Salvia mask von Martina Gebhardt (8,90 € / 15 ml)! Bereits im Oktober hatte ich ein Exemplar aufgebraucht. Dieses hier hat nur so lang gereicht, weil ich zwischendurch die Cellulose Maske von alva in Gebrauch hatte. Vor allem bei Unreinheiten ist diese Maske eine Wunderwaffe. tn_P1050445Manchmal lasse ich die Maske auch über Nacht auf einzelnen schlimmen Stellen einwirken. Am nächsten Morgen hat die Haut sich bereits gut beruhigt. Definitiv ein Nachkaufprodukt!

Die Tiefenreinigungsmaske Totes Meer Salz & Bio-Limone von lavera (1,29 € / 8 ml) hatte ich bereits im Januar einmal aufgebraucht. Ich mag die Maske sehr. Sie hat die perfekte Konsistenz zum Auftagen, in dem Sachet ist genau die richtige Menge für eine Anwendung und meine Haut fühlt sich nach der Anwendung gut gereinigt an. Mit einer anschließenden Feuchtigkeitsmaske ist meine Haut super gepflegt. Das nächste Exemplar der Maske liegt schon bereit. (Irgendwie hat die Maske es nicht auf das kleine Bild geschafft …)

Anfang März hatte ich euch meine Bestellung bei Hilla Naturkosmetik gezeigt. Das erste Produkt dieser Bestellung, das Birkenblätterwasser von Dabba (6,65 € im Set / 50 ml), ist bereits leer. Ich weiß nicht, wie manche von euch das schaffen, dass ein Hydrolate ein halbes Jahr oder so hält. Bei mir sind die Wässerchen immer recht schnell leer. Allerdings verteile ich sie auch abends und morgens recht großzügig in meinem Gesicht. Ich schreibe den Hydrolaten keinen spürbaren Pflegeeffekt zu, aber ich liebe diesen Verwöhn-Pflegeschritt. Das Birkenblätterwasser von Dabba hat mir sehr gut gefallen. Der Duft erinnert mich irgendwie an Wald, hat aber etwas sehr frisches. Ich kann die Begeisterung rund um die Dabba-Hydrolate gut nachvollziehen. Ich freue mich auf die anderen beiden Exemplare, die noch in meinem Schrank ruhen.

Die Creme medium von Speick (13,49 € / 50 ml) hatte ich euch *hier* bereits ausführlich vorgestellt. Leider habe ich wenige Tage nach diesem Beitrag schlimme Hautunreinheiten bekommen. Ich hatte befürchtet, dass die Creme doch zu reichhaltig ist und sie deshalb vorübergehend nicht mehr benutzt. In den letzten Wochen habe ich sie aber wieder hervorgeholt, um sie aufzubrauchen bevor der Sommer kommt und konnte kein vermehrtes Vorkommen von Unreinheiten feststellen. Also lag es wohl nicht an der Creme. Ich mag sie nach wie vor sehr gern, halte sie aber nicht für die perfekte Pflege für mich. Deshalb ist sie kein Nachkaufprodukt.

Nicht direkt aufgebraucht, aber nach 4-monatiger Benutzung aussortiert, habe ich den Konjac Sponge (9,99 €). Ich bin leider mit diesem Teil nicht so richtig warm geworden. Die Konjac Schwämme werden ja teilweise sehr gehypt. Ich habe aber das Gefühl, dass der leichte Peelingeffekt für meine Haut bereits zu viel ist und bei mir eher Unreinheiten als das Gegenteil bewirkt. Einen weiteren Schwamm mit Kohle habe ich noch im Schrank und werde ihn testen, erwarte aber nicht die große positive Überraschung. Ansonsten ist der Schwamm kein Nachkaufprodukt.

Zahnpflege

tn_P1050448Die Zahncreme 5 in 1 Zahncreme Nanaminze von alverde (1,75 € / 75 ml) fand ich toll. Meine Zähne wurden super sauber. Auch mein Zahnfleisch hat sich gut gepflegt angefühlt. Ich hatte keinerlei Probleme mit Zahnfleischbluten. Die Zahncreme hat einen angenehm frischen Geschmack nach Minze im Mund hinterlassen, der aber weder zu scharf noch aufdringlich war. Das Produkt ließ sich gut bis zum Schluss aus der Plastiktube entnehmen. Und der Preis ist unschlagbar. Ein weiteres Exemplar ist bereits parallel zu einer anderen Zahncreme in Benutzung!

Körperpflege

Das Cellulite Hautöl Birke & Orange von Alterra (4,95 € / 100 ml) war das erste Körperöl, dass ich getestet habe. Die Anti-Cellulite-Wirkung war mir dabei relativ egal. Ich glaube nicht wirklich daran, dass man mit oberflächlich aufgetragenen Produkten das Bindegewebe stärken kann. Aber ich wollte zum ersten Testen ein günstiges Produkt und der Orangenduft hat mich schließlich zum Kaufen überzeugt. Ich fand das Produkt ganz angenehm, glaube aber nicht, dass Körperöle und ich die ganz großen Freunde werden. Das Öl läuft ständig irgendwo hin, wo es nicht sein soll und matscht und kleckert rum. Vermutlich stelle ich mich nur zu tn_P1050447trampelig an, aber ich finde das Handling von Körperlotionen oder -buttern wesentlich unkomplizierter. Der Duft und die Pflegewirkung des Alterra-Öls haben mir aber sehr gut gefallen. Trotzdem eher kein Nachkaufprodukt.

Ein weiterer aussortierter Kandidat ist der Deo Roll-On von Speick natural (5,49 € / 50 ml). Bei mir hat dieses Deo wirklich gar keine Wirkung gezeigt. Bereits beim ersten leichten Schwitzen hat das Produkt versagt und ich roch einfach nur nach Schweiß. Ich habe es mehrere Tage getestet, musste aber immer wieder die gleiche nicht vorhandene Wirkung feststellen. Deshalb wandert das Deo jetzt auch in den Müll. Definitiv kein Nachkaufprodukt.

Hand- und Fusspflege

Von der Handcreme Olive Argan von i+m (8,90 € / 50 ml) hatte ich euch erst vor kurzem vorgeschwärmt. Jetzt ist sie leider leer. Wenn ich mal wieder Kosmetik bestelle, wird diese Handcreme sicher wieder in meinen Warenkorb wandern.

Die Sanddorn Handcreme von Weleda (1,59 € / Probiergröße 10 ml) findet man immer wieder in meiner Handtasche oder auf meinem Schreibtisch. Ich liebe den Duft, die Pflegewirkung ist genial und die Handcreme zieht sehr schnell ein. Außerdem finde ich es toll, dass das tn_P1050433Produkt in jedem DM oder Rossmann (und damit auch in meiner Nähe) verfügbar ist. Immer wieder ein Nachkaufprodukt! Eine große Tube steht im Moment auf meinem Schreibtisch.

Im März habe ich euch den Fussbalsam von Maienfelser Naturkosmetik (12 € / 50 ml) vorgestellt. Wie schon in der Review erwähnt, gefällt mir die Pflegewirkung sehr sehr gut. Nur der Duft ist mir einfach zu viel. Deshalb ist der Balsam im Moment auch kein Nachkaufprodukt. (Der Fußbalsam hat es leider auch nicht aufs Foto geschafft …)

Meine Meinung zur Fußlotion von alva (7,99 € / 100 ml) hatte ich euch auch schon gezeigt. Ich war begeistert von der Ergiebigkeit des Produkts. Ich habe über 6 Monate jeden Morgen meine Füße damit eingecremt. Die Pflegewirkung war toll und mir gefällt gut, dass die Lotion sehr schnell einzieht. So entstehen keine Tapsen auf dem Badezimmerboden. Die Lotion ist für mich definitiv ein Nachkaufprodukt!

Die Schrundensalbe von Allgäuer Latschen Kiefer (kostenlose Probe / 10 ml) war mal irgendwann bei einem Apothekeneinkauf dabei. Ich habe die kleine Tube geschüttelt, bevor ich sie geöffnet habe. Trotzdem hatte sich das Produkt in seine Phasen getrennt und mir ist nur flüssiger Matsch entgegen gekommen. Ich weiß nicht, was das ist. Wie Öl hat es sich nicht angefühlt. Jedenfalls habe ich die Creme umgehend und ohne nochmal näher hinzusehen, aussortiert. Definitiv kein Nachkaufprodukt!

Den Kartoffel Handbalsam von Styx (4,95 € / 30 ml) hatte ich euch *hier* schon vorgestellt. Ich mochte das Produkt sehr gern. Vor allem der vanillige Duft gefiel mir sehr gut. Bei mir ist der Balsam auch schnell eingezogen und war so gut für den Schreibtisch geeignet. Nur die Verpackung hat mich ziemlich genervt, da das Produkt beim entnehmen schon rumgespuckt hat, als die Tube noch mehr als halbvoll war. Außerdem war der Balsam für den Preis nicht sehr ergiebig. Für mich eher kein Nachkaufprodukt.

Haarpflege

Das Weizen Schuppen-Shampoo von Weleda (kostenlose Probe / 10 ml) war bei dem Men Duschgel dabei, das mein Freund zu Weihnachten bekommen hat. Ich hatte das tn_P1050431Shampoo mit im Urlaub und kann mich, ehrlich gesagt, gar nicht mehr so genau daran erinnern. Also es hat weder einen besonders schlechten, noch einen besonders guten Eindruck hinterlassen.

Auch die Hafer Aufbau-Kur von Weleda (1,69 € / 20 ml) war mit im Urlaub. Die Kur hatte ich bereits einmal im November aufgebraucht. Ich mag die Pflegewirkung immer noch sehr gern. Meine Haare fühlen sich weich und gut gepflegt an. Sicherlich mal wieder ein Nachkaufprodukt.

Das dritte aufgebrauchte Haarpflegeprodukt diesen Monat ist die Feuchtigkeits-Haarkur Aloe Vera Hibiskus von alverde (0,65 € / 20 ml). Diese Kur hat bei mir auch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Haare waren kämmbar, aber nicht sonderlich gut gepflegt. Gerade von einer Kur erwarte ich etwas mehr. Da ich bereits bessere Alternativen kenne, ist die Haarkur eher kein Nachkaufprodukt.

Make-Up

Die Long-Lash Mascara von lavera (7,95 € / 9 ml) habe ich nach etwa 6 Monaten Nutzung aussortiert. Ich mochte die Mascara ganz gern. Sie hat keinen Super-Wow-Effekt gemacht, aber die Wimpern wurden gut getrennt und betont. Allerdings war mir tn_P1050436das Produkt am Anfang zu flüssig und ich habe mir jedes Mal beim Tuschen kleine schwarze Pünktchen ins Gesicht gespritzt. Zum Ende hin wurde die Mascara langsam trocken und bröcklig. Da ich inzwischen einige Alternativen habe, hat die Mascara ausgedient.

Den Lipgloss von The Body Shop (5,90 € / 7,5 ml) habe ich schon sehr lang. So richtig gemocht, habe ich ihn aber nie. Er ist total klebrig und lässt die Lippen extrem glänzen. Der Gloss riecht (und schmeckt) ziemlich süß. Deshalb leckt man (oder zumindest ich) sich ständig über die Lippen und es bleibt nicht lang etwas von dem Gloss übrig. Da ich nicht gern Dinge in meinem Besitz habe, die ich sowieso nicht verwende, habe ich den Gloss jetzt aussortiert.


Puh, das waren eine Menge aufgebrauchte Produkte in den zwei Monaten. Es waren einige Favoriten, aber auch einige totale Flops dabei.

Kennt ihr etwas von den Produkten? Was habt ihr denn in letzter Zeit so aufgebraucht?

Advertisements

9 Gedanken zu “Aufgebraucht im März und April 2015

  1. Oh, das sind wirklich eine Menge Produkte!
    Schade, dass das Holunderblütenwasser nicht so toll riecht; das hätte ich anders erwartet! Ich gehöre auch zu denen, bei denen Hydrolate ewig halten.^^ Weil ich da auch keinen Unterschied feststellen konnte, bin ich jetzt auf einen Toner von PC umgestiegen.
    Die MG Salvia Cream ist mir persönlich zu fettig und der Toner enthält Alkohol. Auch bei der Maske konnte ich keinen Unterschied feststellen. Auch wenn mir meine MG-Kosmetikerin immer zu der Serie rät (in Kombi mit Rose); meine Haut kommt mit reizfreier Pflege deutlich besser zurecht.
    Die Alverde Zahncreme finde ich auch ganz gut und sie ist mein Ersatzprodukt – ich teste mich ja so durch die NK-Flourid-Zahncreme-Welt.^^
    I+M Handcreme möchte ich auch noch testen. Habe ich Deine Wertung zur Styx-Handcreme überlesen? Ich sehe sie nur auf dem Foto 😉

    Gefällt mir

    • Danke für den Hinweis. Ich hab den Text zur Styx-Handcreme noch ergänzt. Irgendwie war mir das weggerutscht. Dafür hat es der Fussbalsam von Maienfelser ohne Bild in den Text geschafft … da war ich wohl etwas durch den Wind.
      Meine MG-Kosmetikerin rät mir auch immer zu der Rose-Serie. Da mag ich den Duft aber überhaupt nicht. Im Moment verwende ich die Quitten-Produkte von kivvi und bin sehr begeistert. Die scheint meine Haut mehr zu mögen als die MG-Produkte 🙂

      Gefällt mir

  2. Ich freue mich schon sehr darauf bald mein Dabba Apfelwasser anzubrechen (: . Ich liebe es mir Hydrolate ins Gesicht zu sprühen…wie konnte ich nur früher ohne leben x) ?!
    Das Alterra Öl besitze ich nun auch und ich mag die Öle ganz gern. Der Pumpspender ist praktisch, aber die Öle sind wirklich sehr flüssig (Sojaöl ist da denke ich schuld (: …). Das Cellulite-Öl nutze ich derzeit in Kombination mit meiner neuen CelluBlue Saugglocke, die in der April Fairy-Box war. Das passt gut zusammen (: .
    Du machst mich jetzt sehr neugierig auf mein Young&Active Reiseset, das bisher noch in meinem Schrank steht. Gesichtspflegeprodukte halten bei mir immer eeewig, obwohl ich doch so gern neues testen würde x) . Und die Salvia Mask liebe ich ja auch! Wird definitiv nachgekauft sobald ich ein paar andere Masken geleert habe.
    Die alverde Zahncreme habe ich auch sehr lange benutzt bevor ich auf fluoridfreie Zahnpflege umgestiegen bin. Ich mochte den milden Geschmack und die super Schaumbildung (: .
    Liebe Grüße.

    Gefällt mir

    • Ich frage mich auch, wie ich es irgendwann ohne Hydrolate ausgehalten habe. Das Gefühl ist sooooo angenehm, wenn der feine Sprühnebel im Gesicht landet 🙂
      Sind andere Körperöle weniger flüssig? Vielleicht sollte ich da doch mal einem hochwertigeren Produkt eine Chance geben …
      Mir gehts mit Gesichtspflegeprodukten wie dir. Die halten manchmal fast zu lange. Die Salviaprodukte hatte ich am Ende auch ein bisschen satt, weil ich schon die Quittenprodukte von kivvi im Schrank stehen hatte. Und ganz 100%ig ist MG nicht meine Pflege, glaube ich …
      Liebe Grüße zurück 🙂

      Gefällt mir

  3. Ui, ui, da blicken mir viele vertraute Gesichter entgegen: die Alverde Zahncreme liebe ich auch, die Speick Creme war mir auch zu reichhaltig (habe sie als Handcreme aufgebraucht), die Lavera Tiefenreinigungsmaske war mir leider zu austrocknend und den Styx Handbalsam fand ich gut und sehr pflegend (Hast Du darüber keinen Abschnitt geschrieben? Ich habe gerade nichts gefunden, aber vielleicht habe ich es überlesen?). Nachdem mich jetzt viele Bloggerkollegen mit der Salvia Maske angefixt habe, muss ich sie auch unbedingt haben 😀
    Liebe Grüße,
    Nessie

    Gefällt mir

    • Also ich fand die Tiefenreinigungsmaske dieses Mal auch ein bisschen austrocknend. Da ich aber anschließend noch eine Feuchtigkeitsmaske aufgetragen habe, war das kein Problem. Und in dieser Kombi mag ich die Reinigungsmaske sehr. Vor allem wenn ich mit vielen Unreinheiten zu kämpfen habe.
      Den Abschnitt über den Styx Handbalsam hab ich noch nachgereicht 😉
      Von der Salvia Maske gibt es ja auch Probesachets. Die haben ziemilch genau die richtige Größe für eine Anwendung, finde ich. Vielleicht ist das ja das richtige zum Testen? Und erschwinglich sind die Proben auch 😉
      Liebe Grüße zurück.

      Gefällt mir

  4. Wow, da ist einiges zusammengekommen:-)
    Dabba ist auch was, dass bei mir auf der Liste steht. Schade hatte ich es auf der Vivaness nicht mehr zu ihrem Stand geschafft. Hört sich aber toll an. Und i+m mag ich auch total gerne. Gestern ist mir aufgefallen, wie viele Produkte der Marke mittlerweile bei uns eingezogen sind (mein Mann benutzt auch zwei Produkte der Marke). Das spricht natürlich für sich;-)
    i+m gibts übrigens auch in den Müller Naturshops und teilweise in Reform- oder Bioshops…
    Zu Ölen: Ich habe sie total lieben gelernt. Man muss es aber mögen. Evtl. wäre das Mamaglück Öl von alverde noch was – das ist etwas dickflüssiger… Ich bin ja auch ein Fan von purem Kokosöl, das ist aber sehr flüssig.
    Alles Liebe
    Regina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s