biobox Beauty&Care Februar 2015

Heute ist die erste biobox B&C dieses Jahres bei mir angekommen. Und wie immer habe ich sie ganz aufgeregt geöffnet und war mehr als gespannt, was ich darin finden würde. Leider wurde ich dieses Mal doch etwas enttäuscht. Aber lest selbst.

tn_P1040592

Das Thema der biobox lautet „Der Winter ist eingekehrt …“ Das klingt ja eigentlich mehr als passend für Anfang Februar. Zumal ich auf eine geschlossene Schneedecke sehe, wenn ich den Blick über meinen Bildschirmrand hebe und aus dem Fenster schaue. Folgende Produkte sind in der Box enthalten:

Heilerde Granulat magenfein von Luvos (7,99€ / 20 Beutel á 6,5g)

Hmm ok, Heilerde. Ich habe bis kurz vor Weihnachten auf Anraten meiner Kosmetikerin hin eine Heilerdekur gemacht und das hat meiner Haut auch gut geholfen. Sie ist reiner und schöner geworden. Dafür habe ich die Heilerde 1 fein in Pulverform verwendet. An der Stelle liegt für mich schon der erste Kritikpunkt des Granulats. Ich produziere bei jeder Verwendung Müll. Das finde ich einfach unnötig, da es die Heilerde ja auch als lose verpacktes Pulver gibt. Nun ja, die kleinen Beutelchen kann man ja gut für unterwegs nutzen. Aber, ich finde die Heilerde hat absolut nichts in der biobox zu suchen. Also theoretisch vielleicht schon, praktisch nicht. Ich möchte beim Öffnen einer Überraschungsbox tolle, neue, überzeugende Produkte finden. Und nicht ein Produkt gegen Völlegefühl und Sodbrennen …

Citrus Erfrischende Feuchtigkeitslotion und Granatapfel Regenerierende Pflegelotion von Weleda (je 1,99€ / 20ml)

Ich mag die Lotionen von Weleda sehr gern, vor allem die Citrusprodukte. Aber gerade die Citruslotion hat eine leichte Textur und ist meines Erachtens nach eher für den Sommer geeignet. Wenn man zu trockener Haut im Winter neigt, pflegt diese einfach nicht reichhaltig genug. Die Granatapfellotion ist schon eher ein Winterprodukt. Ich freue mich über beide Produkte, finde sie aber nicht zum Thema passend.

Seife Rose von Dr. Bronner’s (5,49€ / 140g)

Schon wieder eine Seife. Bereits in der biobox im Oktober letztes Jahr war eine Seife enthalten. Ich nutze leider (bisher) gar keine Seifen. Ich werde das aber demnächst mal testen. Da ich keine Rosendüfte in Kosmetik mag, ist diese Seife leider gar nichts für mich. Ich denke, ich werde sie verschenken. Und ich weiß ja nicht, wie bei der biobox so die Waagen wiegen, aber mein Stück bringt keine 140g, sondern nur reichlich 30g auf die Waage …

5-free Nagellack tender kiss von benecos (3,99€ / 9ml)

Über den Nagellack freue ich mich. Ich überlege schon länger mir einen 5- oder noch besser 7-free Nagellack zuzulegen. Mit der Farbe ist mein Geschmack nicht so ganz getroffen, aber das ist ja bei dekorativer Kosmetik immer ein Problem. Ich denke aber, die Farbe wird bei sehr vielen Gefallen finden und ich kann mich durchaus auch damit anfreunden. Und man könnte immerhin sagen, dass der Farbton zum Motto passt …

Rasierpulver von Plaine (4g Probensachet)

Das Rasierpulver ist für mich das Highlight der Box. Allerdings zählt es gar nicht wirklich zu den aufgezählten enthaltenen Produkten, sondern dient eher als Werbung. Man kann das Rasierpulver anschienend als Abo über biobox.me bestellen. Ich bin auf das Pulver gespannt. Ich habe schon ein bisschen was darüber gelesen und bin sehr neugierig. Aber bisher war mir der Preis zu hoch.


Wie ihr seht, bin ich alles in allem ziemlich enttäuscht von dieser biobox. Das Beste ist noch der Nagellack, der für mich die falsche Farbe hat und das Rasierpulver, welches vor allem Werbezwecken dient. Die Erde finde ich völlig fehl am Platz und die Weleda Lotionen treffen meiner Meinung nach nicht das Motto. Viel besser würde da meiner Meinung nach eine reichhaltige Lippen- oder Handpflege passen.

Habt ihr die Box auch abonniert? Wie findet ihr die Februar-Ausgabe?

Edit: Entschuldigt bitte dieses furchtbar dunkle Foto (war schon beim Aufgebraucht-Post so). Ich hab irgendwas an meiner Kamera verstellt. Das wird ab dem nächsten Post wieder besser, versprochen!

Advertisements

9 Gedanken zu “biobox Beauty&Care Februar 2015

  1. Hallo, ich habe die Biobox auch abonniert und war ebenfalls sehr enttäuscht. Schon in der letzten Box gab es einen Heilkräutertee, der eigentlich nicht zum täglichen Gebrauch bestimmt ist, außerdem bin ich gegen Spitzwegerich (das war bei mir drin) allergisch. Diesmal nun, als hochwertigstes und größtes Produkt, die Heilerde, was ja auch nicht wirklich ein Wellness-Produkt ist, wie man sich das vorstellt. Mit „Beauty & Care“ hat das wenig zu tun. Ich trage mich ernsthaft mit dem Gedanken,mein Abo zu kündigen, denn so richtig begeistern, wie am Anfang, konnte mich schon lange keine Box mehr, höchstens ab und zu mal ein Produkt, das wirklich etwas Besonderes war.
    Deinem Bericht nach ging es nicht nur mir so.
    Liebe Grüße
    Susanne

    Gefällt mir

    • Ich hab die Biobox noch gar nicht so lang abonniert, aber diese Ausgabe hat mich wirklich enttäuscht. Die Heilerde ist echt eine Frechheit, finde ich. Die würde ja noch eher in die Food&Drink-Ausgabe passen, aber du hast Recht, mit Beauty&Care hat das gar nicht zu tun. Die letzte Box hat mich im nachhinein doch sehr positiv überrascht. Ich stand sowohl dem Körperpeeling von love me green, als auch der Gesichtscreme von Speick sehr kritisch gegenüber und habe beides lieben gelernt. Und genau so ist ja so eine Box eigentlich gedacht. Aber die aktuelle Ausgabe ist echt lächerlich und meiner Meinung nach auch ihr Geld nicht wert. Wir sind übrigens nicht die einzigen. Nessi war auch ziemlich enttäuscht.

      Gefällt mir

  2. Ich kann zwar mit allen Produkten was anfangen und habe mich über den Nagellack am meisten gefreut aber insgesamt ist diese Ausgabe nicht so toll. Was Heilerde drin verloren hat fragt sich bestimmt jeder 😉
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

  3. Oh je, also ich kann deine Enttäuschung absolut nachvollziehen.
    Der Lack und das Rasierpulver wären neben der Seife von Dr. Bronners wohl auch meine Favoriten, aber den Rest empfinde ich auch eher als fehl am Platz…

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

    • Bei der Seife sagt mir halt der Geruch nicht zu. Aber das ist Geschmackssache, das kann immer passieren. Eine Frechheit finde ich aber, dass dabei stand es wäre die Vollgröße mit 140g, das Stück aber nur ein Probeexemplar mit reichlich 30g ist.
      Liebe Grüße 🙂

      Gefällt mir

  4. Ich erinnere mich noch gut an meine erste Biobox, denn das ist noch gar nicht so lange her. Im Oktober letzten Jahres war ich hellauf begeistert von den vielen tollen Marken, die ich nur vom Hörensagen gekannt hatte. Und mit der Box schien ich eine optimale Lösung gefunden zu haben, mich querbeet durch kleinere und größere Marken durchzutesten.
    Schon im Dezember erschien mir die Auswahl der Produkte als lieblos, was auch dieses Mal nur bestätigt wurde. Mein Blogpost zur Biobox ist sehr ähnlich zu Deinem, wobei ich es interessant finde, dass bei mir der Nagellack „Sandstorm“ enthalten war. Wie ist denn „Tender Kiss“ farblich? Auch grau-beige-farben oder rosastichiger?
    Liebe Grüße!
    Nessie

    Gefällt mir

    • Ich hab die Box auch erst seit Oktober letzten Jahres abonniert. Die Box im Dezember fand ich zunächst auch eher unpassend für mich. Dort habe ich mich aber mit den beiden großen Zweifelkandidaten (Körperpeeling und Gesichtscreme) sehr gut angefreundet während der Benutzung. Aber die aktuelle Box ist einfach nur ne Frechheit.
      „Tender Kiss“ ist grau mit einem glänzend-schimmernden Lilastich. Eigentilch ganz hübsch. Aber nicht unbedingt meine Farbe …
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s