DIY Adventskalender für Mama

Heute möchte ich euch den Adventskalender zeigen, den ich für meine Mama gebastelt habe. Ich habe die Idee schon vor einer ganzen Weile *hier* im Internet gesehen und mich entschlossen ihn dieses Jahr meiner Mama zu schenken.tn_P1040336

Bereits im Frühjahr habe ich mich bei ebay auf die Suche nach einem Setzkasten begeben und bin schließlich auch fündig geworden.Da der Kasten ziemlich schäbig aussah, habe ich ihn zunächst einer Generalüberholung unterzogen. Ich habe das Holz sorgfältig mit grobem Schleifpapier abgeschliffen. Anschließend habe ich mit weißem Acryllack grundiert, dann mit rotem Acryllack gestrichen und das ganze schließlich noch mit Klarlack versiegelt.

tn_P1040329Da die Trennstege nur in den Setzkasten gesteckt und nicht geklebt waren, habe ich sie zum Streichen rausgenommen. Allerdings ist mir bereits nach der weißen Grundierung aufgefallen, dass die Idee nicht so besonders toll war. Da ich nicht gerade geübt im Streichen bin, sind an den Steckstellen kleine Nasen entstanden und ich musste mich ziemilch anstrengen die Stege wieder zusammenzusetzen. Die rote und klare Lasur habe ich deshalb im wieder zusammengesetzen Zustand aufgetragen.

Dann habe ich die Fächer des Setzkastens gefüllt. Mit einem Blatt Tonkarton habe ich den Kasten verschlossen. Die Trennstege habe ich mit Masking Tape auf das Deckblatt übertragen und darauf die Kalenderzahlen geschrieben. Ein paar Geschenke haben nicht in den Kalender gepasst. Deshalb sind einige Fächer leer und ein paar Geschenke habe ich extra eingepackt davor gelegt.

Was habe ich nun also für meine Mama eingepackt?

tn_P1040327

Sie bekommt jede Menge Kosmetik. Wenn man früh genug schaut, wird man bei DM und Rossmann bei den Kleingrößen auch immer wieder fündig, was Naturkosmetik angeht. Meine Mama beschränkt sich zwar nicht auf Naturkosmetik, aber ich habe mir angewöhnt auch so gut wie keine konventionelle Kosmetik mehr zu verschenken. Ich habe 2 Duschbäder, 1 Bodylotion, 2 Gesichtscremes, 3 Handcremes, 1 Augenfältchenöl, 1 Lippenbalsam, 1 Nagelpflegestift, 1 Deo, 2 Badezusätze, 2 Masken und eine Mascara in den Kalender gepackt.

Außerdem habe ich ein Päckchen Taschentücher mit Sternchenmotiv gefunden. Einen „Fusselball“ (keine Ahnung, wie die Dinger wirklich heißen) in Mini bekommt sie, weil sie den so toll fand, als ich einen großen zu einer Taufe verschenkt habe. Außerdem noch ein bisschen Schoki.

Auch dieser Kalender ist natürlich nicht superbillig. Aber wie gesagt bin ich dafür, lieber ein bisschen mehr Geld auszugeben und den Kalender dafür mit sinnvollen Dingen zu füllen, als für wenig Geld Müll zu kaufen. Und bis auf wenige Ausnahmen kommt auch dieser Kalender mit maximal 2€ pro Türchen hin.

Obwohl ich bereits im September angefangen habe, über die Adventskalender für dieses Jahr nachzudenken, bin ich nun doch recht spät mit dem Fertigstellen dran. 2 von 3 sind fertig und zum Ende der Woche muss noch der Kalender für meinen Freund fertig werden. Da fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten und dann kann der 1. Dezember (wo ist das Jahr eigentlich hin?) kommen.

Wie siehts bei euch mit den Adventskalendern für dieses Jahr aus? Schon alle gebastelt / besorgt?

Bis bald

eure lebensWERTvoll

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIY Adventskalender für Mama

  1. Sel schreibt:

    Die Idee ist super toll. das werde ich mir fürs nächste Jahr merken 🙂 Dieses mal bin ich etwas spät dran, daher wirds ’nur‘ ein Schokoadventskalender

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s